Union HIGRA Sparkasse Waizenkirchen

Dr. Öberseder TT-Arena

Hueberstrasse 22

4730 Waizenkirchen

 

Ansprechperson:

Fritz Gattringer

Aschach 3

4730 Waizenkirchen

Tel: +43 660 403 3007

mail: fritz@f-gattringer.at

web@tt-waizenkirchen.at

 

Bankverbindung:

TT-Verein Waizenkirchen

IBAN:  AT65 2033 0018 0000 1776

Sparkasse Waizenkirchen

Anfahrtsroute berechnen
von:
nach:

Österreichische Meisterschaften U11 U13 Dornbirn 2016

Mit drei von vier möglichen Einzel-Titeln kehrt  der OÖTTV-Nachwuchs von den ÖM U11/U13 in Dornbirn zurück! Michelle Kases (DSG U. Freistadt) und Erik Brandmair (Linz AG Froschberg) holen sich die U11-Titel, Andre Pierre Kases wird seiner Favoritenrolle gerecht und gewinnt in der U13-Klasse sowohl im Einzel als auch im Doppel Gold. Aber auch die anderen OÖTTV-Spielerinnen überzeugten mit tollen Leistungen ...

 

OÖTTV-U11/U13-Koordinator Rudi Rumpl und Landestrainer Philipp Aistleitner sind stolz auf ihr jüngstes Team. 

Bereits in den Bundesländerbewerben holten Michelle Kases/Erik Brandmair Silber und Marlene Kühberger/Lukas Stüger Bronze in der Klasse U11, die U13-Mädchen (Romy Reiter, Elena Pöll) und Burschen (Andre Pierre Kases, Michael Ringl, Matthias Promberger) landeten jeweils hinter den Teams aus NÖ auf Rang 2.

 

Im U11-Bewerb setzte sich Michelle Kases im Finale klar gegen Juliana Sarofem aus der Steiermark durch. Marlene Kühberger (U. Skloib Grein) schied im Halbfinale gegen ihre Teamkollegin und spätere Siegerin Michelle aus und gewann die Bronzemedaille. Die Entscheidung im U11-Bewerb der Burschen kam einer OÖM gleich. Unter den letzten 8 standen 5 Oberösterreicher. Erik Brandmair gewann das Finale ebenfalls klar gegen Julian Fellinger (NÖ). Auf dem dritten Rang landeten Mario Koller (U. Swiss Life select Vorchdorf) und Lukas Stüger (SPG muki Ebensee).

 

Im U13-Bewerb glänzte die Bronzemedaille um den Hals von Romy Josefa Reiter (U. Higra Spk. Waizenkirchen), die sich im Halbfinale Natasa Djordjevic (Sbg) geschlagen geben musste. Djordjevic gewann schlussendlich auch diesen Bewerb. Bei den Burschen durchbrach Andre Pierre Kases die starke Phalanx aus NÖ. Sicher ins Finale marschiert, stand es gegen Samuel Ameti (NÖ) plötzlich 0:3 und 2:5 aus der Sicht des Freistädters. Dass er dieses Ding trotzedem zu seinen Gunsten noch drehen konnte, war ein echtes Husarenstück des jungen TT-Talents und ließ Betreuerteam und Anhang jubeln. Mit zusätzlichem Gold im Doppelbewerb (mit Partner Markus Hintersteiner/NÖ) kürte sich Kases zum erfolgreichsten Spieler dieser ÖM. Elena Pöll/Romy Reiter erreichten im Mädchen-Doppel den 3. Rang - somit waren auf jedem Podium dieser ÖM OÖTTV-Spielerinnen vertreten.

mehr lesen 0 Kommentare